• Home
  • Sendung nachhören
  • Talkshow

Talkshow

Ludgers Welt: „Zwischen Lob und Legasthenie“ (Sonderausgabe)

28. September 2022 | „Ludgers Welt“

Wie angekündigt dreht sich „Ludgers Welt“ diesmal um die eigene Achse – und um SIE, liebe Hörer! Moderator Ludger Kusenberg alias Ludger K. geht auf Stimmen ein, die ihn von Ihrer Seite erreicht haben zu seinem Programm. Er verrät, wie die aufwendigen Talkshows vor Publikum in den letzten Wochen zustande gekommen sind, welche Fallstricke und unerwartete Erleuchtungen es gab und was die Show in Zukunft so alles vorhat. Zwischendrin hören wir schmissige Live-Aufnahmen von Ludgers Kabarett-Auftritten und deutschsprachige Musik, die Sie vielleicht nicht kennen, aber bestimmt mögen werden. Erfahren Sie heute, was Captain Future und Maybrit Illner gemeinsam haben und entscheiden Sie mit, ob eine besonders waghalsige Publikumsausgabe von „Ludgers Welt,“ die noch bei uns im Giftschrank lauert, wirklich ausgestrahlt werden soll! Eine Show im Zeichen der Kontaktaufnahme.

„Irrlichter und Fixsterne“

23. September 2022 | „Irrlichter und Fixsterne“

Dr. Felix Böllmann, Anwalt bei ADF International und zuständig für Europa, ist zu Gast in der heutigen Ausgabe von "Irrlichter und Fixsterne". DIe ADF betreut  weltweit Christen, die wegen ihrer Überzeugungen vor Gericht landen. Von der Homeschooling-Familie aus Hessen, der man die Kinder wegnehmen will, über Straßenprediger in England, bis hin zu dem Bäcker in den USA, der sich weigerte, für die Hochzeit eines schwulen Paares eine Torte zu backen oder der ehemaligen finnischen Ministerin, die wegen Zitierens der Bibel seit Jahren eine Klage am Hals hat. In Deutschland vertritt die ADF aktuell auch eine Gruppe in Pforzheim, der man verbieten wollte, in Sichtweite zum Büro von Pro Familia still gegen Abtreibung zu beten.

1 Kommentare

Ludgers Welt:„Frauen, die sich gegen Abtreibung einsetzen, will eh keiner flachlegen!“

21. September 2022 | „Ludgers Welt“

Am Samstag (17.9.) stieg in Berlin der diesjährige „Marsch für das Leben“ initiiert vom Bundesverband für Lebensrecht e.V., kurz: BVL. Mehrere tausend Menschen waren dabei, sogar die große Tagesschau berichtete. „Alles alte Säcke mit Gebetbuch!“ wird gern kolportiert, wenn es um Lebensschützer geht und um Menschen, denen die Politik zu abtreibungsfreundlich ist – in Wirklichkeit nehmen immer mehr junge Leute sich dieses Themas an und erheben ihre Stimme, weiß Alexandra Linder zu berichten, Vorsitzende des BVL und führender Kopf der Bewegung.

Im Interview mit Ex-WDR-Journalist Ludger Kusenberg geht es beschwingt zu und gleichsam nachdenklich, denn wer sich bewusst macht, was genau eine Abtreibung real bedeutet, dem wird’s mulmig zumute. Natürlich gab es Gegendemos in Berlin, natürlich muss Alexandra Linder mit fiesen Stereotypen leben und natürlich gilt sie im Zweifel als alles, was auf -phob endet. Als Comedian weiß Ludger K. das Gespräch immer wieder mit kleinen Spitzen anzureichern ganz im Sinne der Lebensbejahung, er macht aber aus seinem Herzen keine Mördergrube. „Wann beginnt das Leben?“ ist eine seiner Fragen – „Das ist zu 100% geklärt“, erwidert Alexandra Linder. Na dann … 

1 Kommentare

Reden über Deutschland:„Gewissheiten und andere Irrtümer“

20. September 2022 | „Reden über Deutschland“

Kritiker der Coronapolitik werden immer wieder abgetan als Verschwörungstheoretiker. Tatsächlich scheinen unter diesen Kritikern eine Vielzahl grundsätzlicher Zweifel populär: Von der Fälschung der Mondlandung bis zur Frage, ob Viren vielleicht gar nicht existieren. Sind es Verschwörungstheoretiker, die solche Thesen vertreten? Und wenn ja: Sind Verschwörungstheorien ein Zeichen für einen Mangel an Verstand oder vielleicht das ganze Gegenteil? 

Zum letzten Sommerinterview in diesem Jahr hat Paul Brandenburg zwei Kollegen eingeladen, die es wissen müssen: Journalistin & Moderatorin Milena Preradovic und den Biotechnologen & Wissenschaftspublizist Dr. Simon Goddek. Sie sprechen über nötigen Zweifel und seine ebenso nötigen Grenzen.

5 Kommentare

Ludgers Welt„Alles entspringt aus dem Geistigen“

14. September 2022 | „Ludgers Welt“

Das „Walnussblatt“ ist ein neues, naturverbundenes Magazin, das es (noch) nicht am Bahnhofskiosk gibt. Es setzt auf echte Nachhaltigkeit und scheut sich nicht vor schweren Lebensfragen – ohne dogmatische Antworten zu liefern. Kabarettist und Ex-WDR-Journalist Ludger Kusenberg alias Ludger K. befragt den Macher des Blattes sowie einen Mann, der seit kurzem Solaranlagen für kleines Geld vertickt und sich auch auf andere Weise mit der Sonne verbunden fühlt. Wussten Sie, dass eine Solaranlage auch und besonders für Wohnungsmieter interessant sein kann? Zum Einstieg liefert Ludger eine zünftige Lästerei über Deutschlands Wirtschaftsgenie Robert Habeck, das Live-Publikum im nordöstlichen Rheinland-Pfalz ist begeistert. 

2 Kommentare

„Irrlichter und Fixsterne“

09. September 2022 | „Irrlichter und Fixsterne“

Matthias Matussek und Rüdiger Safranski streiten über den Ukraine-Krieg. Muss der Westen das angegriffene Land gegen die russische Armee verteidigen? Oder hat der Westen selber soviel Dreck am Stecken, dass sich Empörung über Putin verbietet? Sind unsere Waffenlieferungen militärisch sinnvoll oder führen sie nur zur Verlängerung des Kriegselends? Dient der ganze Waffengang vielleicht dazu, von der längst angebahnten Wirtschaftskatastrophe in Europa abzulenken? Über diese Fragen offen zu diskutieren, ist in vielen Kreisen nicht mehr möglich. Matthias Matussek und Rüdiger Safranski führen im Kontrafunk vor, wie es geht. Sie sind befreundet, aber sie vertreten ganz gegensätzliche Meinungen und argumentativ fliegen die Fetzen.

14 Kommentare

Ludgers Welt:„Mahnwachen sind ein tolles Erlebnis“

07. September 2022 | „Ludgers Welt“

Das Projekt „Leuchtturm ARD“ will den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland grundlegend reformieren – nicht abschaffen. Erst hat Anne Krämer alles nur aus der Distanz begleitet, dann dachte sie: „Wenn sich kein anderer findet, dann muss ICH das halt machen in Köln!“ Gemeint ist die Organisation einer Mahnwache mit dem Ziel, Missstände transparent zu machen und irgendwann Verantwortliche und Kritiker an einen Tisch zu bringen. Sonja Frühauf ist gelernte Krankenschwester und hat ihren Beruf mit Leidenschaft ausgeübt. Dann kam die betriebsbedingte Kündigung. Dass sie umgeimpft ist, hat nichts damit zu tun – wurde ihr gesagt. Vor Live-Publikum im Speckgürtel von Köln führt Kabarettist und Ex-WDR-Journalist Ludger Kusenberg alias Ludger K. ein intensives Gespräch über Mobbing, Perspektiven und die Omas gegen rechts. 

2 Kommentare

Reden über Deutschland – mit Markus Vahlefeld

30. August 2022 | „Reden über Deutschland“

Die Journalistin und Buchautorin Bettina Röhl hat sich wie wenige mit der 68er-Studentenrevolte auseinandergesetzt, mit ihrer mörderischen Radikalisierung auf der einen Seite, wie auch mit der Vermählung mit der Grünen-Bewegung auf der anderen Seite. Im Gespräch mit Markus Vahlefeld beantwortet sie die Frage, ob die Bundesrepublik Deutschland eine bessere wäre, hätte es die 68er-Bewegung nicht gegeben, und wie der Maoismus unter dem Deckmantel der Grünen zum Goßen Sprung in Deutschland angesetzt hat. Spannend wie einen Krimi schildert sie dabei die gewalttätige Vergangenheit des ehemaligen deutschen Außenministers Joschka Fischer, und wie sie selbst bei seiner Machtsicherung unter die Räder kam.

4 Kommentare

Ludgers Welt: „Rechts, links, alles Quatsch!“

17. August 2022 | „Ludgers Welt“

Klaus Kelle ist Publizist, Medienunternehmer und ausgewiesener Freund der USA. Lange schrieb er für den Focus, doch dazu fehlen inzwischen Zeit und Muße, er plädiert für ein kluges Zusammenspiel innerhalb der Neuen Medien. Raimo Benger leitet einen großen Baustoffverband und hat jüngst für mächtig Aufsehen gesorgt mit einer „Sozial-Charta“, die seiner Branche mehr Gerechtigkeit und (Achtung!) Sinn für Umweltschutz bringen soll. Ein Transatlantiker und ein Linker also? Mitnichten! Im Gespräch mit Kabarettist Ludger Kusenberg alias Ludger K. (langjähriger WDR-Journalist) zeigt diese Runde die wunderbaren Facetten des Konservatismus. Ein Gespräch über Werte, Schwarmintelligenz und Patricia Schlesinger. 

„Irrlichter und Fixsterne“

12. August 2022 | „Irrlichter und Fixsterne“

„Der Inhalt der Bibel ist nach heutigem Maßstab nichts Nettes, Angenehmes und schon gar nichts Verhandelbares. Wahrheit ist Wahrheit, Gott ist Gott. Punkt“ – sagt die Schweizer Schriftstellerin Monika Hausamman, diesmal Gast bei Birgit Kelle in der Talksendung „Irrlichter und Fixsterne“.  Das „in between“ ist nicht ihre Sache, Frankreich ihr Exil, radikal-liberaler Klartext ihr Metier. Gemeinsam diskutieren sie diesmal tatsächlich über Gott und die Welt, darüber, wie Freiheit heute völlig fehlverstanden wird, warum man manchmal die Pflicht hat, das Schweigen sein zu lassen und wieso wir uns in Wahrheit nicht mehr in einem politischen Kampf, sondern in einem Religionskrieg zwischen Politik-Gläubigen befinden.

1 Kommentare

Ludgers Welt: „… dann verstehen wir auch die ganzen Dinge!“

10. August 2022 | „Ludgers Welt“

„Künstler sind das Vermächtnis der Jahrhunderte“, sagt der Münchner Konzertpianist Jürgen Plich. Er fordert aus der Szene mehr Selbstbewusstsein und Widerstandswillen, denn: „Wir Künstler haben eine fachliche Expertise abzugeben.“ Gemeinsam mit Kabarettist und Ex-WDR-Journalist Ludger K. wagt Jürgen Plich einen Blick auf das große Bild der letzten Jahre und Jahrhunderte, am Flügel spielt er dazu aus dem Stegreif Brahms, Schumann, Beethoven und fasziniert uns mit den darin schlummernden Verbindungen zum Hier und Jetzt. „Die Musik ist meine politische Meinung“, bekennt Plich – wer sich die heutige Folge in Gänze gönnt, wird die Welt mit anderen Ohren sehen…

3 Kommentare

„Irrlichter und Fixsterne“

05. August 2022 | „Irrlichter und Fixsterne“

Wie man seine Position behauptet und zugleich im Dialog bleibt, das beweisen in der heutigen Ausgabe von „Irrlichter und Fixsterne“ meisterlich Matthias Burchardt und sein Gesprächsgast Josef W. Kraus – zwei Optimisten, die in der Analyse von Politik, Gesellschaft und Bildungssystem pessimistischer klingen, als ihnen lieb ist. Was ist zu tun angesichts der Schafsgeduld des deutschen Michels gegenüber dem Fachkräftemangel in der deutschen Politik? Welche Befürchtungen und Hoffnungen bestehen im Hinblick auf die allgegenwärtigen Weltuntergangsszenarien? Gemeinsam deuten Burchardt und Kraus die Zeichen der Zeit und schlagen den Bogen von der politischen Analyse auf Landesebene bis zu den großen Fragen des Menschseins. 

1 Kommentare

„Unter Freunden“: Bernhard Lassahn und Christoph Gupta

30. Juni 2022 | „Unter Freunden“ – mit Bernhard Lassahn

Zur zweiten Ausgabe von „Unter Freunden“ hat Bernhard Lassahn Christoph Gupta eingeladen, Konzertproduzent, Dokumentarfilmer und Gründer des Filmportals „erstereihe.tv“. Gupta ist ein Multi-Kulti-Kind, geprägt von der Sitar-Musik seines indischen Vaters, den Volksliedern des deutschen Großvaters und der Liebe zur spanischen Kultur. Mit jenem Hauch Melancholie, der vor allem die schönen Erinnerungen oft begleitet, spazieren die beiden Freunde durch Guptas Biographie und begegnen dabei Spanienurlauben mit Latein-Wörterbuch, der betörenden Virtuosität des Flamenco, dem Glück, Paco de Lucía gekannt zu haben und den positiven wie negativen Implikationen, welche einem Leben im musikalischen wie im seelischen Multi-Kulti zu eigen sind. 

4 Kommentare

„Die Beichte“ – mit Jasmin Kosubek und Aron Morhoff

27. Juni 2022 | „Die Beichte“

"Gibt es Mehrgeschlechtlichkeit? We doubt it." - Jeden Montag beichten sich Jasmin Kosubek und Aron Morhoff, was sie vielleicht manchmal denken, aber nicht aussprechen würden. Das kann kontrovers oder völlig trivial sein. Den Einstieg macht das Dauerthema „Woko Haram“, das für die Journalistin Judith Sevinç Basad zur Kündigung bei der BILD geführt hat. In einem offenen Brief an Springer-Chef Mathias Döpfner bedauerte Basad, dass das Blatt vor den immer absurderen Forderungen und Behauptungen des Woke-Mobs spuren würde. Auch Jasmin und Aron beichten, dass sie die Biologie unter dem Regenbogen nicht immer ganz nachvollziehen können. Zusammen mit ihrem Gast versuchen sie es in dieser Ausgabe zumindest.

10 Kommentare

Bohemian Rhapsody – Wo sind heute noch Rebellen in der Rockmusik?

22. Juni 2022 | „Ludgers Welt“

Erstaunlich, frech, informativ: Ab sofort führt uns Kabarettist und Ex-WDR-Journalist Ludger Kusenberg (alias Ludger K.) jeden Mittwoch in „Ludgers Welt“. Sein heutiger Gesprächsgast ist Herbert Hauke, Schöpfer und langjähriger Leiter des Rock-Museums im Münchner Olympiapark. Zurzeit läuft in der Pasinger Fabrik seine Ausstellung über Queen und Freddy Mercury, der einige Jahre in München gelebt hat. Wer die Rebellen der Szene von gestern und heute vergleicht, merkt schnell: Jagger & Co. wenden sich kaum noch gegen das Establishment. Was ist da schief gelaufen? Eine spannende und sehr amüsante Reise durch die großen Jahrzehnte des Rock, als die Musik immer auch provokativ und politisch war.