Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
  • Die Nachrichten von gestern Mittag
    Sonntag, 12. Mai 2024, 5:00 Uhr
    Sonntag, 12. Mai 2024, 5:00 Uhr

    Winters Woche: Hautse, hautse auf die Schnauze!

    • Gott sei Dank wird es jetzt endlich wärmer! So lässt es sich besser demonstrieren. Weltweit. Auch die zarte Greta Thunberg holt sich dabei keine Erkältung mehr und ist wie immer dabei, wenn die Jugend der Welt, sozusagen in einem Aufwasch, aufsteht gegen Klimawandel und die Existenz Israels. In Deutschland hingegen sensibilisiert man sich für Gewalt gegen politisch Aktive. Sie sollen besser geschützt werden, es sei denn, sie gehören zur AfD. Die steht ja außerhalb der Brandmauer, und ihre Mitglieder und Sympathisanten sind deshalb nach wie vor Freiwild – auch in den Augen vieler Frankfurter Passanten. Ein indischer Gast hat einen ganz eigenen Blick auf die Szene, und Achim Winter freut sich, endlich Paul Brandenburg leibhaftig zu treffen.

    Kommentare
    Kassiopeia
    Heute hat der Herr Winter aber durchaus auch ziemlich viele freundliche und selbst denkende, teilweise kritische Menschen getroffen. Der Herr mit dem Vollbart und der Brille hat mir von seinen Aussagen her entsprochen. Fand ich gut! Schlauer Mann. "Ein Demokrat muss viel aushalten... :)
    Und der Herr aus "Indien?", der beschreibt, wie er Deutschland in den 80ern und heute wahrnimmt. .... Yes, Sir, that's the way it is!"

    Kassiopeia
    Ich kann es gar nicht fassen, wie wenig die Leute abstrahieren können, dass es nicht in Ordnung ist, die Seite, die der aktuellen Regierung nicht genehm ist, "zu kloppen", und dass die Leute das OK finden. Es gibt die 9 Stufen der "Entmenschlichun g", nach Glasl, hat man in der Corona-Zeit schön gesehen. Und scheint immer wieder zu funktionieren. Wie ungebildet die Menschen doch sind, das ist wirklich bitter. Sich nicht überlegen zu können, dass politische Systeme immer im Wandel sind, und es immer darum gehen sollte, sich im Konflikt, über die Sache an sich, auseinander zu setzen, und nicht, die politische Gegenseite einfach "wegzumachen".
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst". (Voltaire)
    Was ist bloß an unseren Schulen los, und in den Universitäten? Diese Grundsätze demokratischer Gesellschaften gehören doch in den Bildungsauftrag ! Wenn man eine - ach so freie - Gesellschaft sein will, und keine ... diktatorische Gesellschaftsfo rm.

    Die Gerichte und zunehmend einige Gerichtsentsche idungen in Deutschland, machen mir große Sorgen.

    Kassiopeia
    Ich kann es gar nicht fassen, wie wenig die Leute abstrahieren können, dass es nicht in Ordnung ist, die Seite, die der aktuellen Regierung nicht genehm ist, "zu kloppen", und dass die Leute das OK finden. Es gibt die 9 Stufen der "Entmenschlichun g", nach Glasl, hat man in der Corona-Zeit schön gesehen. Und scheint immer wieder zu funktionieren. Wie ungebildet die Menschen doch sind, das ist wirklich bitter. Sich nicht überlegen zu können, das politische Systeme immer im Wandel sind, und es immer darum gehen sollte, sich im Konflikt, über die Sache an sich auseinander zu setzen, und nicht die politische Gegenseite einfach "wegzumachen".
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst". (Voltaire)
    Was ist bloß an unseren Schulen los, und in den Universitäten? Diese Grundsätze demokratischer Gesellschaften gehören doch in den Bildungsauftrag ! Wenn man eine - ach so freie - Gesellschaft sein will, und kein ... diktatorische Gesellschaftsfo rm.

    Die Gerichte und zunehmend einige Gerichtsentsche idungen in Deutschland, machen mir große Sorgen.

    Gast
    Wieviel Intelligenz oder Abstraktionsver mögen gehört eigentlich dazu, zu erkennen, dass damals im Nationalsoziali smus die Opfer vermutlich ebenfalls keinen guten "Ruf", kein gutes Standing hatten, und man sich durchaus vorbildlich und gut fühlen konnte, wenn man solch ein Opfer erfolgreich "angeschwärzt" hatte, und dass Sophie Scholl eben keine Mitläuferin und Gutmenschin vom Stand "Omas gegen Rechts" oder der gepamperten Antifa gewesen sein wird, sondern... sie ziemliche Nachteile durch ihr Tun und Denken erlitt, wie man spätestens am Ausgang zweifelsfrei feststellen muss.
    Ist das schon zu viel verlangt von unserer Spezies? Diesen Abstand einzunehmen und mal mit klarem analytischem Blick darauf zu schauen, statt sich offenbar weiterhin einzureden, damals sei eben die Masse dumm und böse gewesen, wohingegen die große Mehrheit der Menschen heute geläutert und immun gegen Manipulation, Feigheit und persönliche Vorteilsnahme ist?

    Gast
    Der Fan hat mir etwas leid getan. Bzw. es war mir fast ein bisschen selbst unangenehm. Ich kann das ja verstehen, bin ja auch Fan, aber hoffe einfach, dass mir das so nicht passieren würde. Fand das leicht peinlich, vielleicht hätte man da die Person etwas "schützen" können?
    Gast
    Hmm... Weder das Video zu den Protesten beim ESC (mit funktionierende m Link) noch ein Photo von Habeck ohne Schuhe am Bahnhof (dafür viele andere im Anzug sitzend auf dem Boden oder vor Kulisse von urbanem Charme) habe ich eben finden können. Habe mir ein wenig Mühe gegeben, wenn auch nicht exzessiv. Wurde insbesondere das vom ESC jetzt zensiert?

    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.