Newsletter Anmeldung
  • Youtube sperrt Kontrafunk

    Unser Youtube-Kanal ist bis 5. Juli gesperrt, "um die Sicherheit der Community zu gewährleisten", wie das Zensur-Unternehmen mitteilte. Gelöscht wurde die Sendung "Pharma und Vertrauen" wegen "medizinischer Fehlinformation". Bitte hören Sie die Sendung selber (hier auf der Seite) und bilden Sie sich ein Urteil.

Bitte lösen Sie hier eine Patenschaft.

Flg.17: Verliebt in Annalena

Der Philosoph Matthias Burchardt und der ehemalige ZDF-Moderator Peter Hahne (neues Buch: „Das Maß ist voll“, Quadriga Verlag, 144 Seiten) diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Liquidation des politischen Raumes, über regierungsamtliche Bewaffnungsappelle einerseits und Polizeiterror bei einem regierungskritischen Legalwaffenbesitzer andererseits, über Wahlfälschung und Katholikentag,  sowie die hormonelle Außergefechtsetzung älterer Männer durch die deutsche Außenministerin.

Kommentare
Peter
Oh weia. Ein Rudel Männer (in anderen Folgen aber auch Frauen), die offensichtlich mit der Welt wie sie ist nicht mehr zurecht kommen, macht sich gegenseitig mit sarkastischen, schlechten Witzen Mut. Frauen sind hysterisch, zickig und haben eh keine Ahnung. Jede Art von gesellschaftlicher Entwicklung seit, na ja, 1988, ist eine Perversität. Und sowohl der Staat als auch die Gesellschaft sind eigentlich nicht mehr existent. Schuld sind (Trommelwirbel): Ausländer, Frauen, die Grünen, die SPD (aber die ist eh an allem Schuld). Ach ja und Friedrich Merz,
Und diese ganze peinlich rückwärtsgewandte Veranstaltung nennt sich "Die Stimme der Vernunft". DAS ist Sarkasmus.

Piechotta
Oh weia. Intellektuell noch unter Volksverpetzer. Das will was heißen. Suhl dich weiter in Ignoranz und Gehirnwäsche.

Detlef Fiedler
Hallo Herr Müller-Ullrich. Herzlichen Dank für ihren hervorragenden Podcast. Bitte gestatten Sie mir eine Frage zur Kommentarfunktion. Kommentare sind bei mir nicht sichtbar. Benötigt es hierfür besondere Einstellungen (Browser) oder ist die Funktion noch nicht aktiv? Viele Grüsse, Detlef Fiedler
Rainer Wein
Danke!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Dieses exzessive Mitteilungsbedürfnis von Herrn Hahne ist mir unangenehm.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Dieses exzessives Mittteilungsbedürfnis von Herrn Hahne sind mir sehr unangenehm.
docuwe
Die ganze Politikverdrossenhei t rührt doch nur daher, daß die einzige Oppositionspartei, die AfD, so dermaßen medial runtergemacht worden ist, daß sie selbst von den alternativen Medien gemieden wird wie die Pest. Aber sie ist nunmal die einzige legitime Opposition. Wenn alle Nichtwähler sich einen Rück geben würden und sie einfach nur aus Protest wählen würden, dann gäbe es in Deutschland ein richtiges politisches Erdbeben, welches dringend gebraucht wird. Auf eine Richtungsänderung der etablierten Parteien zu hoffen, ist gelinde gesagt, Dummheit, das wird nicht passieren und wenn die Grünen weiter so hofiert werden, wie z.Z.dann gnade uns Gott. Der 3. Weltkrieg ist dann nicht mehr fern.

Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.

aktuelle Sendungen

Donnerstag, 30. Juni 2022

"Unter Freunden": Bernhard Lassahn und Christoph Gupta

Zur zweiten Ausgabe von „Unter Freunden“ hat Bernhard Lassahn Christoph Gupta eingeladen, Konzertproduzent, Dokumentarfilmer und Gründer des Filmportals „erstereihe.tv“. Gupta ist ein Multi-Kulti-Kind, geprägt von der Sitar-Musik seines indischen Vaters, den Volksliedern des deutschen Großvaters und der Liebe zur spanischen Kultur. Mit jenem Hauch Melancholie, der vor allem die schönen Erinnerungen oft begleitet, spazieren die beiden Freunde durch Guptas Biographie und begegnen dabei Spanienurlauben mit Latein-Wörterbuch, der betörenden Virtuosität des Flamenco, dem Glück, Paco de Lucía gekannt zu haben und den positiven wie negativen Implikationen, welche einem Leben im musikalischen wie im seelischen Multi-Kulti zu eigen sind. 

Montag, 27. Juni 2022

"Die Beichte" - mit Jasmin Kosubek und Aron Morhoff

"Gibt es Mehrgeschlechtlichkeit? We doubt it." - Jeden Montag beichten sich Jasmin Kosubek und Aron Morhoff, was sie vielleicht manchmal denken, aber nicht aussprechen würden. Das kann kontrovers oder völlig trivial sein. Den Einstieg macht das Dauerthema „Woko Haram“, das für die Journalistin Judith Sevinç Basad zur Kündigung bei der BILD geführt hat. In einem offenen Brief an Springer-Chef Mathias Döpfner bedauerte Basad, dass das Blatt vor den immer absurderen Forderungen und Behauptungen des Woke-Mobs spuren würde. Auch Jasmin und Aron beichten, dass sie die Biologie unter dem Regenbogen nicht immer ganz nachvollziehen können. Zusammen mit ihrem Gast versuchen sie es in dieser Ausgabe zumindest.

Mittwoch, 22. Juni 2022

Bohemian Rhapsody – Wo sind heute noch Rebellen in der Rockmusik?

Erstaunlich, frech, informativ: Ab sofort führt uns Kabarettist und Ex-WDR-Journalist Ludger Kusenberg (alias Ludger K.) jeden Mittwoch in „Ludgers Welt“. Sein heutiger Gesprächsgast ist Herbert Hauke, Schöpfer und langjähriger Leiter des Rock-Museums im Münchner Olympiapark. Zurzeit läuft in der Pasinger Fabrik seine Ausstellung über Queen und Freddy Mercury, der einige Jahre in München gelebt hat. Wer die Rebellen der Szene von gestern und heute vergleicht, merkt schnell: Jagger & Co. wenden sich kaum noch gegen das Establishment. Was ist da schief gelaufen? Eine spannende und sehr amüsante Reise durch die großen Jahrzehnte des Rock, als die Musik immer auch provokativ und politisch war.

Podcast Archiv (30. März bis 19. Juni 2022)